Mobile Brustkrebsfrüherkennung wieder beim Freesen Center

02. Jan 2017

Frauen zwischen 50 und 69 haben die Möglichkeit, eine Früherkennungsuntersuchung durchführen zu lassen. Die mobile Röntgeneinheit der imland Klinik Rendsburg, das Mammobil steht vom 02. Januar bis 31. März 2017 auf dem Parkplatz des Freesen Centers.

Die Untersuchung wird von speziell geschulten radiologischen Fachkräften/MTRAs (Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen) durchgeführt. Die Röntgenaufnahmen werden von zwei radiologischen Fachärzten unabhängig voneinander befundet (Doppelbefund). Dadurch wird die Gefahr einer Fehldiagnose auf ein Minimum reduziert. Der Befund geht der Frau etwa 7 Tage nach der Untersuchung per Post zu.

Rund 95% aller Röntgenaufnahmen sind unauffällig. Im Falle eines auffälligen Befundes sind weitere Untersuchungen zur Klärung notwendig, die im Zentrum für Brustdiagnostik an der imland Klinik Rendsburg durchgeführt werden. Meist handelt es sich dabei um ungefährliche Veränderungen des Brustgewebes. Nur in 20% dieser Fälle bestätigt sich der Verdacht eines bösartigen Tumors.

Die Mammographie ist die sicherste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs, erklärt Brossmann. Durch die qualitätsgesicherte Diagnostik in den Screening-Einheiten erkennen wir bereits Vorstufen und kleine Karzinome, die in diesem Stadium noch nicht tastbar sind und zu keinen Beschwerden führen. Das frühzeitige Erkennen bietet die Möglichkeit zu schonungsvolleren und Brust erhaltenden Therapieform und erhöht die Heilungschancen. Ein Apell an alle angeschrieben Frauen, das Angebot zu nutzen.

Weitere Informationen und Termine unter der Telefonnummer der imland Klinik:

Tel.: 04551-89 89 00